Ein Werk zum Ankauf vorschlagen

Ankaufspolitik

Die Ankäufe erfolgen im Einklang mit dem künstlerischen Projekt Natures, das 2018 von der Direktorin des FRAC Alsace Felizitas Diering definiert wurde. Dieses Projekt beschäftigt sich mit den Themen Innen und Außen, der Umwelt und dem Menschen, sowie mit den Themen Pluralität und Vielfalt, Existenzformen sowie Biodiversität (im weitesten Sinne) und Monokultur in einer globalisierten Welt.

Die Vorschläge des Ankaufskomitees berücksichtigen die folgenden Forschungsschwerpunkte und Empfehlungen:

  • Kunstschaffende, die mit dem Programm des FRAC Alsace zusammenhängen (Ausstellungen, Projekte, etc.) ;
  • Die Präsenz von Kunstschaffenden, die bereits in der Sammlung vertreten sind, durch ergänzende Werke verstärken;
  • Kunstschaffende aus der grenzüberschreitenden Region sowie einbeziehen von Kunstschaffenden aus Regionen ohne Kunstmarkt und mit geringer Sichtbarkeit
  • Die Vielfalt fördern, indem neue Künstler/innen aufgenommen werden, die mit ihren Werken die Linien und Themen der Sammlung ergänzen;
  • Diversifizierung der in der Sammlung vertretenen Techniken mit besonderem Augenmerk auf die neuen Medien und Kunst, die mit Hilfe eines Protokolls aktiviert wird;
  • Generationsübergreifender Ansatz zur Unterstützung und Förderung von Künstlerinnen und Künstlern verschiedener Altersgruppen, um insbesondere einen direkten Dialog zwischen jungen und älteren Künstlerinnen und Künstlern zu etablieren;
  • Komplementarität der Sammlungen der drei FRAC in der Region Grand Est;
  • Berücksichtigung von technischen Einschränkungen, hinsichtlich des Depots und der Lagermöglichkeiten;
  • Auswahl von Werken, die aufgrund ihrer Mobilität und an unterschiedlichen Orten gezeigt werden können.

Ein Werk vorschlagen

Jedes Jahr können Kunstschaffende und Galerien einen oder mehrere Vorschläge für den Erwerb von Werken unterbreiten.

Wer?
Künstler und Fachleute für zeitgenössische Kunst aus Frankreich oder dem Ausland, die in den verschiedenen Bereichen der bildenden Kunst tätig sind.

Wie?
Laden Sie das unten stehende Ankaufsformular herunter, füllen Sie es aus und schicken Sie es zusammen mit den folgenden Unterlagen an Yoann Godmez zurück:

  • ein Anschreiben, mit einer kurzen Argumentation zum Vorschlag;
  • ein Portfolio der Kunstschaffenden;
  • Informationen zu den vorgeschlagenen Werke mit ihren genauen technischen Merkmalen  und dem Preis;
  • eine Biografie und eine Bibliografie des Künstlers.

Wann?
Das Komitee tritt ein- bis zweimal im Jahr zusammen, um über die eingegangenen Vorschläge zu beraten. Die nächste Sitzung des Technischen Komitees findet Mitte Februar 2022 statt. Die Frist für den Eingang der Bewerbungen endet am 24. Januar 2022.

Kriterien für die Auswahl
Das Komitee berät anhand verschiedener Kriterien:

  • plastische und ästhetische Qualitäten des Werks sowie der Kohärenz des Werks mit dem Gesamtwerk des Künstlers;
  • die Kohärenz des Werks mit der Sammlung des FRAC Alsace und den Leitlinien des Kunst- und Kulturprojekts;
  • technische Merkmale: Aufbewahrungsbedingungen, Ausstellungsbedingungen usw.;
  • der Ankaufspreis.

Entscheidungsfindung
Die Vorschläge werden vom Komitee geprüft, das darüber berät. Die Mitglieder des technischen Ankaufsausschusses, die für drei Jahre ernannt werden, sind Fachleute für zeitgenössische Kunst, die von der Direktion und Vertretern der öffentlichen Hand ausgewählt werden. Sie erfüllen die Funktion eines Berichterstatters. Die Vorschläge werden anschließend dem Verwaltungsrat des FRAC Alsace zur Genehmigung vorgelegt. Die ausgewählten Künstler/innen werden schriftlich über den Ankauf benachrichtigt.